“Meine Frau spricht nicht mit mir…”

Oder: Die Dame ohne Unterleib. Und den ganzen Rest.

Also, an und für sich währen viele Männer ja froh, wenn sie so etwas von ihrer Frau behaupten könnten. Der Mann, der um etwa halb 2 Nachts die Feuerwehr anrief, war nicht ganz so begeistert davon. Im Gegenteil: „Meine Frau sitzt hier neben mir auf dem Sofa, schaut durch mich durch und spricht nicht mit mir!“ Der Disponent der Leitstelle schloss auf etwas in Richtung Schlaganfall und schickte uns los.

An der Einsatzadresse öffnete uns niemand. Rücksprache mit der Leitstelle: Bei dieser Adresse war zwar seine Frau und der Sohn gemeldet, der Mann konnte über die Rufnummern-Identifizierung aber an einer anderen Adresse lokalisiert werden. Also: Nächste Adresse anfahren.

Dort eingetroffen, empfing uns ein älterer Mann in Motorradkleidung und schickte uns ins Wohnzimmer. „Sehen sie, die sitzt schon die ganze Zeit da und spricht nicht! Das ist doch kein Zustand!“ Er deutete auf das Ecksofa- wo allerdings niemand saß! In der Sofaecke lagen lediglich einige Sofakissen und eine große Nackenrolle, die er liebevoll zur Hälfte mit einer Wolldecke zugedeckt hatte. An dieser zupfte er jetzt vorsichtig herum und sagte:“ Die hat auch irgendwie keine Gliedmaßen! [er sagte tatsächlich „Gliedmaßen“] -Erklären Sie mir das doch mal bitte!“

Aha, DA lag also das Problem: Er halluzinierte. Wahrscheinlich eine Nebenwirkung seiner Parkinson- Medikamente.

Auf alles Mögliche wird man in der Ausbildung vorbereitet: Gerätemanagement, Megacode, Amputatversorgung, blablabla…

Aber auf eine imaginäre Frau ohne Arme und Beine… *mööp* (Leider kein Foto für dich…)

Zum Glück ließ er sich anscheinend recht schnell davon überzeugen, dass seine Frau, von der er seit 9 Jahren getrennt lebt, nicht da ist. Ich nahm dazu vorsichtig die Decke zusammen und legte die Kissen auseinander, den Herren immer im Augenwinkel, ob er sich gefallen lässt, dass der Rettungsdienst seine Frau auseinandernimmt.

Jaaa, er hat das dann auch gleich eingesehen… (frei nach R.Hoffmann), und er versprach uns, am nächstmöglichen Termin zum behandelnden Neurologen zu gehen. Wir einigten uns auf die Version, dass er aufgewacht war, nach dem Toilettengang ins Wohnzimmer schaute, und die aufgebauten Kissen im Halbschlaf als Torso seiner Frau erkannte. Einsatzende.

Morgens um halb 10 tauchte der gleiche Mann mit Motorrad am hiesigen Krankenhauses auf, und teilte der Empfangsschickse mit, er müsse mal dringend den Notarzt sprechen, da seine Frau bewußtlos zu Hause liegen würde. „Frau Tresen“ rief konsequenterweise die Feuerwehr an, woraufhin der Mann wieder zum Motorrad spazierte und wegfuhr. Nun gut, die Adresse auf dem Melder kannten wir ja nun schon: Also erst Frau kontrolliert. Dieses Mal wurde uns geöffnet, Frau in Ordnung. Sie rief daraufhin ihren Mann an, während wir zur Adresse des Mannes fuhren. Dieser wartete auch schon. Die Sofaecke mit Plüschfrauentorso auch: Er hatte sie wieder nett aufdrappiert. „Schön, dass Sie so schnell kommen konnten. Ich glaube, hier stimmt wieder was nicht. Wissen Sie, es ist ganz schön seltsam, wenn man mit seiner Frau telefoniert, die man neben sich sitzen sieht…“

Nachdem wir ihn überzeugt haben, dass seine Frau wohlauf ist, sah er ein, dass er wohl doch sofort einer Behandlung bedarf. Entgültig Einsatzende.

Ach übrigens: Der Herr hat einen gültigen Führerschein und einen PKW. Meißtens fährt er aber mit seiner Suzuki GS500…

Advertisements

Über firefox05c

Firefighter, Kittyowner, Bagpipeplayer. Querulant. Manchmal bissig, aber im Großen und Ganzen handzahm. Die Themen hier: Feuerwehr - Rettungsdienst - Alltag .
Dieser Beitrag wurde unter Feuerwehr und Rettungsdienst abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu “Meine Frau spricht nicht mit mir…”

  1. UɐɹɟʇɐʞıuU² schreibt:

    Wunderbar geschrieben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s