Don´t drink and drive

Die Engländer gehen in ihren Kampagnen gegen Alkohol, Drogen und Telefon am Steuer nicht gerade zimperlich mit dem Zuschauer um, wenn sie einen Spot bringen, um die Konsequenzen aufzuzeigen.

\“Alltag im Rettungsdienst\“ hat hierzu einen dieser Spots auf seiner Seite verlinkt.

Ich würde den Spot übrigens „FSK18“ einstufen.

In diesem Sinne wünsche ich allen, die noch fahren wollen, trockne Feiertage.

Advertisements

Über firefox05c

Firefighter, Kittyowner, Bagpipeplayer. Querulant. Manchmal bissig, aber im Großen und Ganzen handzahm. Die Themen hier: Feuerwehr - Rettungsdienst - Alltag .
Dieser Beitrag wurde unter Feuerwehr und Rettungsdienst, Privat abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Don´t drink and drive

  1. rettungsdienstblog schreibt:

    Ist in den UK eigentlich die 0.0 Promille-Grenze Gesetz?!?

    Bestimmt…schade, dass es dies in D nicht gibt..geben wird…^^

  2. souly schreibt:

    Diese Woche von nem Dozenten einer Rettungsdienstschule gehört: Es sei ein Irrglaube, dass es in D erlaubt sei, mit Alkohol im Kopp zu fahren… Die Werte geben eine gewisse Toleranz an, aber je nachdem was passiert kriegst du trotzdem die volle Klatsche und eigentlich gilt in D trotzdem eine 0,0 Promille-Grenze….. Ich habs zwar nicht ganz verstanden, warum es die Toleranzen dann überhaupt gibt, aber naja…

    • firefox05c schreibt:

      Die Promillegrenze bewirkt verschiedenes: z.B. das Strafmaß, wenn was passiert ist, oder ein Fahrverbot, wenn sie überschritten ist, ohne das etwas passiert ist. Sobald du jedoch in eine Kontrolle kommst, weil du durch die Fahrweise auffällig geworden bist („Ausfallerscheinungen“ wie z.B. unsicheres Fahren, Verkehrsverstösse, Schlangenlinien), kannst du auch schon „dran sein“, wenn du die Grenze 0,5 noch nicht erreicht hast. So habe ich das zumindest gelernt.

      • girlmeetspearl schreibt:

        …und so ist es ja auch richtig. Wenn man weiß, dass man noch fahren muss, kann man auf das eine oder zweite Bier auch locker verzichten!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s