Fundstück: „Auf dem Friedhof, du Depp!“

Auf dem Bestatter- Weblog fand ich folgende Geschichte, die das stupide Vorgehen der Großkonzerne nach „Schema F“ hervorragend dokumentiert:

Herr Sinzheimer ist gestorben, schon vor zwei Jahren, und aufgrund dieser Tatsache ist seine Fähigkeit, Briefe zu empfangen oder gar zu beantworten, doch erheblich eingeschränkt.
Obwohl seine Witwe, Erna Sinzheimer (82), alle Unterlagen beim Bestatter vorgelegt hat und der Bestatter auch ordnungsgemäß alle Verträge und Versicherungen gekündigt hat bzw. umschreiben ließ, bekommt der tote Otto Sinzheimer immer mal wieder Post von einer Versicherung.

Eines Tages war die Witwe es leid, dort anzurufen und dem Versicherungsgeneralhauptagentursonderagenten den Umstand des Todes ihres Mannes immer wieder zu schildern, und sie schrieb auf einen Brief dann einfach drauf:

Empfänger verstorben

Dann warf sie den Brief einfach in einen gelben Postbriefkasten, die Adresse ihres Mannes hatte sie durchgestrichen.
Einen Tag später war der Brief wieder im Briefkasten und jemand von der Post hatte draufgestempelt:

Bitte teilen Sie Ihrem Briefpartner die neue Anschrift mit

Das war der alten Damen dann doch etwas zu viel:

Advertisements

Über firefox05c

Firefighter, Kittyowner, Bagpipeplayer. Querulant. Manchmal bissig, aber im Großen und Ganzen handzahm. Die Themen hier: Feuerwehr - Rettungsdienst - Alltag .
Dieser Beitrag wurde unter Privat abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Fundstück: „Auf dem Friedhof, du Depp!“

  1. Fantastische Worte schreibt:

    Hehe,
    wenigstens können die Versicherung noch für trockenes Lachen herhalten. Auch wenn da die alte Dame nachhelfen musste. 😀
    Aber ernsthaft… Das zeigt doch wirklich die Inkompetenz von bestimmten Konzernen. Und denen sollen wir dann auch noch vertrauen? Davon ausgehen, dass sie uns versichern werden? *grübel* Die sind genauso schlimm, wie Politiker…

    • firefox05c schreibt:

      So wie ich den Text verstanden habe, wurde der Stempel von der Post aufgedrückt. Unter 1000 Mal „Empfänger verzogen“ ist denen wohl das „Empfänger verstorben“ durchgegangen! 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s