Fundstück: Automat für die etwas anderen Notfälle

Diesen Automaten für „besondere Notfälle“ entdeckten wir am Flughafen Düsseldorf, als wir mal wieder einfach nur „Blechvögel gucken“ wollten:

Also, falls ihr eine nette Flugbegleiterin kennenlernt, aber noch unrasiert seid, oder dem Kleinen plötzlich einfällt, dass er das Spiel für den Nintendo durch hat und jetzt doof findet, kein Problem: Neben Rasierapparaten, Spielen für den Fenterkasten und Batterien für beides bietet der Automat auch noch Prepaid- Handys, Zahnbürsten, Kopfhörer, Epilierer, MP3- Player und Gedöhns. Unkompliziert gegen Plastikgeld.

Für mich war das Ding neu und daher sehr faszinierend, aber die Reinigungstante schaute mich beim Entfernen meiner Sabberpfütze dagegen recht verständnislos an…

Ich dachte, ich zeige euch den Kasten mal! 🙂

Advertisements

Über firefox05c

Firefighter, Kittyowner, Bagpipeplayer. Querulant. Manchmal bissig, aber im Großen und Ganzen handzahm. Die Themen hier: Feuerwehr - Rettungsdienst - Alltag .
Dieser Beitrag wurde unter Privat abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Fundstück: Automat für die etwas anderen Notfälle

  1. petrahannover schreibt:

    Da ist dir kürzlich erst jemand zuvor gekommen und hat über einen ähnlichen Kasten gebloggt 😉 Nur fing da der Name mit M Markt an.
    Auf alle Fälle ist es mal ne gute Werbung, weil jeder erstmal guckt, was es denn da alles zu kaufen gibt. Und wenn man vergessen hat, seine Zahnbrüste einzustecken, na dann…. 😉

    • firefox05c schreibt:

      Die „M“- Marke und die „S“- Läden gehören ja auch meines Wissens zum gleichen Konzern. Da kann man diese Marketing- Ideen schon mal bei beiden Ketten finden! 🙂

  2. notizbuchfragmente schreibt:

    Naja, wenn das Teil dann so wundervoll funktioniert wie die SB-Kassen in den Läden … Seh ich schwarz. 😉

  3. Choga Ramirez schreibt:

    Braucht die Menschheit das wirklich? Zahnbürsten und Co. gibt es doch auch in den Shops am Flughafen.

    • firefox05c schreibt:

      Keine Ahnung. Aber es ist Werbung, und du brauchst nicht anstehen. Ob es läuft, kann ich dir nicht sagen! 😉

    • gedankenfest schreibt:

      Der Standort ist gut gewählt. Die Kosten werden nicht besonders hoch sein. Der Gewinn wird sich rechnen.
      Um deine Frage zu beantworten: nein!
      Aber es gibt genug Menschen, die es in Anspruch nehmen. Auch wenn man es nicht braucht. Daher lohnt es sich. Das ist eigentlich nur die zentrale Frage. Rechnet es sich? Lohnt es sich? Mit Sicherheit!

  4. Lele schreibt:

    Hab ich ja noch nie gesehen. 😀
    Natürlich kauft man sich, wie am Getränkeautomaten, nebenbei mal einen teuren MP3-Player. Ob das wirklich soviel Leute in Anspruch nehmen..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s