Schnallenprobleme

Das Ausgangsmaterial. Also, links. Rechts der Zaungast.

Nachdem ich also den übriggebliebenen Feuerwehrschlauch in mehreren mehr oder weniger ästhetischen Versuchen zum einen oder anderen Gürtel umgeschneidert hatte, postete ich den vermeintlich letzten und besten Versuch bei Twitter. Stolz wie Oskar wartete ich, ob denn irgendjemand zumindest ansatzweise so von dem Accessoir angetan war, wie ich. Erstaunlicherweise kamen tatsächlich Reaktionen. Und ich war erstaunt: Einige meiner Twitter- Feuerwehr- und Rettungsdienst- Follower waren sogar so interessiert, dass sie anfragten, ob ich noch den einen oder anderen Gürtel für sie basteln könnte! – Und das Elend ging los.

Die dickeren Schläuche muss ich sogar mit der Blechschere quälen!

Zunächst einmal brauchte ich ja Gürtelschnallen. Aber woher? In dem Billigheimer- Laden, in dem ich die erste Schnalle gefunden hatte, gab es nur noch eine. Am Bahnhof standen zwar genug Typen rum, die solche Gürtel trugen, aber die erschienen mir zu kräftig, als dass ich ihnen das Ding einfach mal abnehmen könnte. Und im Internet fand ich nur Anbieter, die anscheinend vom Handel damit leben mussten. Was für mich hieß: Um meinen „Einsatz“ wieder rauszubekommen, müsste ich richtig Asche für die Gürtel nehmen, und das wollte ich nicht. Also weitersuchen. Ich klapperte also nochmals den heimischen Einzelhandel ab, durchforstete zwischen bekloppten „Hello Kitty“- Shirts und Hosen aus osteuropäischem Import die Regale und Kisten nach Stoffgürteln mit Klemmschnallen.

Mein Schatz ist gelernte Schneiderin. Wieso muss ICH das eigentlich machen?

Zunächst konnte ich (teilweise auch in Nachbarstädten) den einen oder anderen Gürtel auftreiben, dem ich die Klemmschnalle entriss. Doch die Nachfrage um entsprechende Gefallen waren so heftig, dass ich auch hier sehr bald am Ende war. Ich rannte mir die Hacken ab, trieb mich in Läden rum, die nie ein Mann vor mir freiwillig und ohne Gewalt betreten hatte, stürzte mich auf jeden Ständer mit Gürteln für Herren, Damen oder sonstige Geschlechter, fand aber nirgends die ersehnten Stücke in einer akzeptablen Preisklasse. Aber irgendwo musste ich doch diese Dinger auch im Netz finden?? Schlauchmaterial hatte ich ja schon ausreichend zu Hause. Immerhin ist so ein Schlauch 15m lang. Und wenn man Streifen von 120cm schneidet, und von einem laufenden Schlauchstück zwei Streifen bekommt, hat man aus einem 15-m- Schlauch… äh… also ziemlich viele Stücke. Vielleicht auch eins mehr.

Endlich konnte ich welche auftreiben...

Bei einem Anbieter fand ich dann endlich entsprechend günstige Gürtel und bestellte gleich 10 Stück. Schon seltsam, dass komplette Gürtel billiger sind als einzelne Schnallen! Aber zu früh gefreut: Nachdem ich fast eine Woche wartete, teilte mir die Firma – erst auf Anfrage! – gnädigst mit, dass der Artikel bereits ausverkauft sei. Sabotage? Weltverschwörung? Mein Pech? Wie auch immer: Meine Twitter- Freunde warteten ungeduldig, und ich wollte sie nicht enttäuschen. Also weitergesucht.

Irgendwann fand ich spät in der Früh doch noch eine Firma, die mit meiner „Großbestellung“ hoffentlich nicht überfordert war: Staffelpreise ab 500 Stück ließen mich hoffen, dass sie auch meine 10 noch übrig hätte. 😉

Und endlich kamen die Dinger! Schön im „Vintage- Style“ (hieß früher: „Iss‘ wie gebraucht“). Die passen viel besser zu den etwas derben Gürteln als die sauber verchromten!

Verschiedene Design- Spielereien

Jetzt konnte ich die Begehren meiner Netzbekanntschaften stillen. Nach dem Abbrechen zweier Maschinennadeln („Waaah! Meine letzten 80er!!“), dem Experimenten mit verschiedenfarbigen Kettelungen und dem Entdecken einer Naht auf der Nähmaschine, die ähnlich wie ein EKG aussah, konnte ich sogar einen „First- Responder- Style“ zurechtfummeln! Nun gut, die Nähmaschine muss pro Naht einmal sauber gemacht werden, da der Gummiabrieb in der Unterfaden- Mechanik wie ein Bremsklotz wirkt, und wegen dem dicken Material kann ich unsere „Qualitätsmaschine für 3,50“ wahrscheinlich nach 10 Gürteln in Rente schicken. Aber den Faden wechsele ich jetzt schon schneller als die Boxencrew in der F1 einen Reifentausch macht!

Tja, und der letzte, der nachfragte, ob ich ihm auch so einen Gürtel zurechtsticheln könnte, fühlte sich nach der Antwort wahrscheinlich wie bei Subway: „Weiß, rot oder gelb? – Mit oder ohne Stück vom Prüfstempel? – Welche Farbe soll denn die Kettelung haben? – Mit oder ohne Ziernaht? – Eine Naht oder zwei? – EKG, gerade Naht oder beides? …. „ – Nun gut, immerhin ist der Gürtel damit noch individueller! 😉

Ich wurde sogar schon nach Taschen aus Schlauch gefragt. Aber da muss ich leider passen. Denn das übersteigt die Fähigkeiten eines Autoschraubers denn doch. Und auch die unserer LIDL- Nähmaschine…

Advertisements

Über firefox05c

Firefighter, Kittyowner, Bagpipeplayer. Querulant. Manchmal bissig, aber im Großen und Ganzen handzahm. Die Themen hier: Feuerwehr - Rettungsdienst - Alltag .
Dieser Beitrag wurde unter Feuerwehr und Rettungsdienst, Privat abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

28 Antworten zu Schnallenprobleme

  1. beschfl schreibt:

    Mahlzeit..
    Schau mal unter http://Www.extremtextil.de nach. Die haben eine große Auswahl an Materialien u jede Menge Tipps parat.

    Schliesslich will ich auch noch 1-2 Gürtel ..

  2. Lysira schreibt:

    Genial 🙂
    Wären was für meine feuerwehrfanatiken Kinder… ^^

  3. sst89 schreibt:

    Moin,
    Woher hast du denn jetzt letztendlich die Gürtelschnalle her? Denn ich habe von einer Werkfeuerwehr auch ein Schlauch geschenkt bekommen. Und da ich Jugendgruppenleiter bei den Pfadfinder bin, kam ich auf die Idee, auch so Gürtel herzustellen. Jetzt habe ich noch ein paar Fragen:
    – Wie viel Gürtel bekommst du auf ca.10m C-Schlauch?
    – Hast du Tipps, wie man so Gürtel herstellt?
    – Wie lange brauchst du, bzw. wie lange meinst du, brauchen 15 Kinder zwischen 7-11Jahren für jeweils 1 Gürtel?
    – Besteht noch die Möglichkeit, bei dir ein Gürtel zu bestellen, wenn ja, wieviel verlangst du?

    – Besteht die Möglichkeit, dich auf Facebook zu verfolgen?

    Gruß
    ein kleiner Sanitäter aus Metzingen

    • firefox05c schreibt:

      Ich denke, ich werde dir mal eine Mail schicken, in der ich dir ein paar Tipps gebe, da die ganzen Erklärungen hier den Rahmen sprengen würden!
      Gesichtsbuch- Account habe ich übrigens nicht.

  4. Kim schreibt:

    Huhu, sag mal kann man die „Bestellen“ ? Coole Idee 🙂

  5. Choga Ramirez schreibt:

    Ich finde die Idee mit den Gürteln aus einem Feuerwehr-Schlauch total genial!!!

    • firefox05c schreibt:

      Fand ich auch (die Idee ist ja nicht von mir…), darum habe ich es selbst mal probiert. Und das Ergebnis fand ich garnicht so schlecht! 😉

  6. Mr. Gaunt schreibt:

    Klasse Arbeit, da deutet sich ein weiteres Einkommensstandbein an. Und mit der „EKG“-Idee haben die Gürtel einen speziellen Touch. Man sollte gar nicht meinen, dass in Zeiten, wo handgemachte Waren über DaWanda, Etsy und Co. eine Renaissance erleben, es so schwierig ist, an vermeintlich einfache „Rohstoffe“ wie Gürtelschnallen zu kommen.

    • firefox05c schreibt:

      Für einen Nebenjob ist es zu viel Arbeit. Gerade, wenn mal wieder 40cm einer Naht unbemerkt Schlingen gezogen haben und aufgetrennt werden müssen, sitze ich länger als 1,5 Stunden an so einem Gürtel! Und ab 39 Euro gibt es ja schon professionell hergestellte. So beschränke ich mich darauf, für Freunde und Kollegen ab und zu einen auf Anfrage zu basteln.
      Gürtelschnallen gibt es übrigens genug im Netz. Die Schnallen, die ich benutzt habe, kosten in China 47Cent/ Stück – allerdings erst bei Bestellungen ab 2000 Stück. Kauft man sie hier einzeln, kosten sie um die 4 Euro! Ist schon eine Frechheit. Da musste ich erst mal jemanden finden, der sie günstiger anbietet… 🙂

      • Bzzz schreibt:

        Darf man den Namen der Quelle erfahren? 😉
        Oder würdest du ein paar aus deinem Vorrat hergeben?

      • firefox05c schreibt:

        Eine Mail dürfte dich erreicht haben, wenn deine Adresse stimmt! 😉

      • Bzzz schreibt:

        Nur diese. Quasi eine selbsterfüllende Prophezeiung 😉

      • Simone schreibt:

        Hallo firefox05c,
        bin auch schon länger auf der Suche nach diesen Schnallen. Ich bräuchte eh bloß ein Stück für einen 4cm breiten Gürtel. Würd mich auch über den Namen der Quelle freuen!
        Danke, lg Simone

      • firefox05c schreibt:

        Die Gürtelschnallen habe ich als kompletten Stoffgürtel (35mm, 1,99€) bei harrys-collection.de bestellt. Aus den übrig gebliebenen Stoffgurten habe ich mir eine Schlinge für den Rettungsdienst- Einsatz (als Tragegurt) genäht.
        Auf dieser Internet- Seite gibt es auch jede Menge andere Gürtel mit Klemmschnallen… 😉

  7. henning schreibt:

    Moin
    Wie breit sind die Gürtel, könnte man auch ein infakrt EKG bekommen als muster oder irgendwelche exztrasystolen vlt auch mal ne null linen eso als mix?
    ah und gibt es noch welche„?

    • firefox05c schreibt:

      Meine Nähmaschine hat ein gesundes Herz, da kann ich keinen Schenkelblock o.ä. nähen! Null- Linie geht aber… 😉
      Ich habe mal Gürtel in 4cm Breite gemacht, aber dann passen sie nicht in allen Hosen durch die Schlaufen. Danach habe ich dann 3,5cm geschnitten, die passen wesentlich besser. Und ein paar Schnallen in der Breite bekam ich auch noch günstig! 🙂

  8. Lysira schreibt:

    Sie sind da… und sehen so klasse aus 😀
    Vielen Dank 🙂

    • firefox05c schreibt:

      Kollegen haben mich schon auf diese Sachen angesprochen: Handyhüllen, Portmonnees (Schlechtschreibreform?) und Taschen. Aber ich musste da leider auf die Schneider von der angesprochenen Firma verweisen, da ich mit meinen Automechaniker- Kenntnissen und unserer „90- Euro- Hobbynähmaschine“ so etwas nicht hinbekomme. – Sonst hätte ich mir garantiert schon einiges in der Richtung gefummelt. Die Ideen gingen mir dabei nicht aus: Pantoffeln, Eierwärmer, Badewanneneinlagen, Platzdeckchen, … 😉

  9. henning schreibt:

    Hi
    kannst du auch einschlüsselband machen (keyholder)?
    Dann hätte ich endlich was für meinen Chip für die Arbeit.

    • firefox05c schreibt:

      Habe ich noch nicht probiert. Wäre aber mal was neues! Wenn ich ein wenig Luft habe, fummel ich mal mit einem dünnen Schlauch was in der Art zusammen…

      • Henning schreibt:

        Mein derzeitiges Chip band ist 40 cm lang( eine Seite) und 2 cm breit. Kannst ja mal schauen wäre schon cool!

  10. biggi schreibt:

    du hast ja keine ahnung wie du mich gerade gerettet hast!!!
    dein projekt wird sofort umgesetzt…
    (mein sohn ist „neufeuerwehrmann“ und absolut im „fieber“)
    allerdings verfüge ich leider nicht über den luxus an feuerwehrschlauch ranzukommen (zudem solls ja eine überraschung für ihn sein!)…mal sehn was mama so findet im http://www...
    übrigens ist dein „bericht“ sehr lustig zu lesen 😉

  11. Uwe Vögt schreibt:

    Hallo! Ich weiß dr ist schon ein wenig älter der Eintrag, aber ich bräuchte auch Schnallen und wäre für einen Tipp dankbar
    Mfg Uwe

    • firefox05c schreibt:

      Ich hatte damals einen Händler im Netz gefunden, der Gürtel aus blauem Stoffband für etwa 2€ verkaufte, was billiger war wie einzelne Schnallen. Von denen hatte ich mir welche bestellt und die Klemmschnallen abgemacht. Leider finde ich den Link nicht mehr. Tut mir leid, aber da wirst du wohl selbst suchen müssen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s