Improvisationsgeist am Klappbett

Die etwas unkonventionellen Ideen von Feuerwehrleuten, wenn es darum geht, „aus Scheiße Bonbons zu machen“, hatte ich ja schon an dieser Stelle beschrieben. Doch es gibt noch weitere pragmatische Lösungen:

Da das Klappbett in unserer Telefonzentrale nicht nur anscheinend von einem Bürosesselokkupanten eingemessen wurde, weswegen man das Bett kaum aufgebaut bekommt, ohne sich höchst-dienstlich die Pfoten zu klemmen, ist die Mechanik auch nicht so wirklich mit chirurgischer Präzision eingestellt worden. So federt das Bett im runtergeklappten Zustand etwa 5cm hoch, bis es vor die Sicherheitsverriegelung stößt. Nun gut, solange man still auf dem Bett liegt, kein Problem: Das Körpergewicht drückt das Bett auf den Boden. Dreht man sich allerdings in Richtung Wand, klappt es wieder bis zur Verriegelung hoch. Und ist man gerade eingeschlafen und dreht sich wieder nach außen, rumst das Bett wieder auf den Boden- und man ist wieder wach. Tolle Wurst.

ordentlich beschriftet, wie es sich gehört...

Das stört natürlich in unserem „reglosen Verharren in einem Zustand ständiger Bereitschaft“ (Ruhezeit). Daher hatte ein Kollege eine Notlösung parat: Einen simplen Keil.

Klemmt. Und bumst nicht mehr.

Dieser Holzkeil wird dann einfach bei heruntergedrücktem Bett zwischen Bettkante und Büroschrank geklemmt, und das Bett bleibt unten.

Da hätte der Hersteller auch wirklich selbst drauf kommen können, um es als Zubehör anzubieten! 🙂

Advertisements

Über firefox05c

Firefighter, Kittyowner, Bagpipeplayer. Querulant. Manchmal bissig, aber im Großen und Ganzen handzahm. Die Themen hier: Feuerwehr - Rettungsdienst - Alltag .
Dieser Beitrag wurde unter Feuerwehr und Rettungsdienst abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Improvisationsgeist am Klappbett

  1. Florian schreibt:

    Version 2.0, den Keil unter das Fußteil stoßen und das herabfedern verhindern.. Schont den Schrank.

  2. Micha schreibt:

    sei froh, das der Hersteller das NICHT mitanbietet. das würde als Sonderzubehör noch mal 100 Euronen mehr kosten. Welche Deine Bürosesselokkupanten natürlich einsparen.

  3. notizbuchfragmente schreibt:

    Einfach, aber genial … Wie alle guten Sachen. 😉

  4. Jasmin schreibt:

    Also auch ohne Keil frage ich mich, wie dieser Aufbau der Ruhezeit dienen soll… Darauf müsst Ihr schlafen? Bemerkenswert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s