Und dann war da noch…

…die etwas makabere Begegnung:

Wir kamen mit Blaulicht an dem Altenheim an, in dem für uns ein „Kreislauf“ gemeldet war. Auf dem Hof stand bereits ein Wagen der Jenseitstechniker, die gerade im Begriff waren, den Lebensabschluss- Behälter zum Transport eines anderen Heimbewohners auszupacken. Einer der beiden Herren grinste uns an, als wir unser Equipment aus dem Auto zerrten, und wollte uns wohl erschrecken: „Ich glaube, ihr seid etwas spät!“ , und stellte sich feixend vor, den Spruch des Tages gelassen zu haben. Nach meiner Antwort: „Nö, wir wollten jetzt schon mal den Nächsten für euch vorbereiten,“ entglitten ihm allerdings für einen Moment seine Gesichtszüge. Damit hatte er dann wohl doch nicht gerechnet. Dafür fing jetzt der zweite Kollege der ewigen Zunft an zu grinsen.

Als ich wieder herauskam, traf ich die Beiden schon wieder: Ich wollte unsere Trage ins Haus holen, sie waren beim Einladen ihres Kunden. Ich konnte es mir nicht verkneifen: „Tut mir Leid, ist leider noch nichts für euch. Den nehmen wir nochmal mit…“ Nach unserer ersten Begegnung hatte er dieses Mal aber schon mit einem Spruch in dieser Art gerechnet. So grinsten wir dann alle vor uns hin.

Also, nicht, dass jetzt jemand die Sprüche ernst nimmt, gell… ? 😉

Advertisements

Über firefox05c

Firefighter, Kittyowner, Bagpipeplayer. Querulant. Manchmal bissig, aber im Großen und Ganzen handzahm. Die Themen hier: Feuerwehr - Rettungsdienst - Alltag .
Dieser Beitrag wurde unter Feuerwehr und Rettungsdienst abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Und dann war da noch…

  1. Eric (@ro0f) schreibt:

    Wäre schlimm wenn man anders damit umgehen würde. Ein wenig schwarzer Humor steht dem Tod eigentlich sehr gut, wenn es nicht der eigene ist. 🙂

  2. DB schreibt:

    Das erinnert mich an eine KTW-Fahrt vom einem Krankenhaus aus. Auch hier stand ein Auto besagter Zunft vor der Tür, direkt parallel zu unserem KTW. Der Kommentar des Patienten war folgender:
    Jetzt aber bitte nicht in das falsche Auto einladen ;-))

  3. Simon schreibt:

    Humor ist, wenn man trotzdem lacht.. 😉
    Altenpflegeheime sind aber gern genommene Übungsobjekte…haben das bei den Blauröcken vor einiger Zeit mal wieder im großen Stil mit viel Mensch und Material geübt.
    Dumm nur wenn ein Trupp im „Innenangriff“ in tiefster Gangart den für uns reservierten, weil auf Grund Renovation gerade leeren, Gebäudeteil unplanmäßig durch eine Tür in tiefster Gangart in voller Montur (inkl. PA) verlässt und mitten in eine entsetzt drein schauende Kaffeerunde platzt… 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s