Gut gekontert

Ich versuche ja schon mal, meine Mitmenschen in ihrem Alltag zu überrumpeln.Weil’s Spaß macht.  Zum Beispiel sind Kassiererinnen schon mal gerne total überfordert, wenn man etwa 1,79 bezahlen muss und statt der üblichen 2 Euro frecherweise 2,29 Euro hinlegt (einfache Lösung: 50Cent- Stück zurück. 😉  ). Funktioniert bei Mackes schon mal ganz gut. Oder im Supermarkt antwortet man auf die Frage: „Eine Tüte dazu?“ einfach mal: „Nö, wenn ich jetzt eine rauche, darf ich nicht mehr Auto fahren.“

Manchmal klappt es aber auch nicht, die Leute zu verwirren. Ich habe am Kassenhäuschen zum Phantasialand statt meiner Eintrittskarten- Bestellung einfach mal in die Luke gesagt: „Zwei mal Pommes Currywurst, bitte.“ Die schlagfertige Antwort, während sie schon unsere Karten buchte: „Mit oder ohne Mayo?“ – Klasse gekontert!

Aber ist der Spruch denn so alt? Hmm… 🙂

Advertisements

Über firefox05c

Firefighter, Kittyowner, Bagpipeplayer. Querulant. Manchmal bissig, aber im Großen und Ganzen handzahm. Die Themen hier: Feuerwehr - Rettungsdienst - Alltag .
Dieser Beitrag wurde unter Privat abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu Gut gekontert

  1. gotsassaufeinemast schreibt:

    Ich will gar nicht wissen, wie oft man den hört, wenn man Herr oder Frau Kassenhäuschen ist. 🙂

  2. ToWi schreibt:

    Auch gut, aber alt, ist es im DriveIn auf die Frage „Mit Ketshup oder Mayo“ mit „Ja, gerne!“ zu antworten.

  3. Conny schreibt:

    😀 😀 😀
    Oh, ich wünschte, ich würd das auch mal bringen… 😀

    Oh, und gut, dass du die Wechselgeld-Lösung dazugeschrieben hast… *hust* Diese drückende Luft wirkt sich auf mein Denkvermögen aus 😉

    • firefox05c schreibt:

      Genau das ist der Punkt, der für Verwirrung sorgt: Normalerweise gibt der Gast ja entweder eine runde Summe oder auf einen ganzen Euro passend (hier: x+ 79ct) . Gibst du auf 50ct passend, wirft das einige aus der Bahn. – Dabei bräuchten sie, wenn sie nun wirklich keine Idee haben, es einfach nur in die Kasse eintippen, die ihnen dann das Wechselgeld anzeigt! 🙂

      • Conny schreibt:

        Das stimmt – liegt vermutlich an unserer antrainierten Art zu rechnen *grinst* 😉
        Wenn, falls, sofern ich mir das merke, werd ich das mal machen 😀
        Muhaha, das wird ein Spaß 😀

  4. Julia M. schreibt:

    Alt nicht. Aber wer lange an der Kasse arbeitet, kennt sowas … Und an guten Tagen kommt man auch schonmal auf ne gute Antwort, die geht dann sofort retour. :mrgreen:

  5. Micha I schreibt:

    Oder auch die Frage an der Kasse nach Punkten.
    Antwort: in Flensburg.

  6. Simon schreibt:

    Dazu empfehle ich dann mal: http://kassenmaedchen.blogspot.de/
    🙂

  7. David schreibt:

    Diese Verwirrungen kann man auch sehr gut nutzen, um sich bei insuffizienter/ schlechter Bedienung im Restaurant zu beschweren.
    Gar kein Trinkgeld zu geben, ist ja unhöflich und die Wirkung verpufft ziemlich schnell.
    Folgendes sorgt da immer für großes Hallo und ermöglicht ein konstuktives Gespräch über die Verbesserung des Kundenservices:
    Rechnungsbetrag: 9,10€
    bezahlt mit: 20€-Schein
    Rausgabe auf 10,26€ verlangen…
    (und hier ist es mit einem 50ct. Stück nicht getan…)

    Ich habe selten so dumme Gesichter gesehen… 😉

  8. AJ schreibt:

    Nicht nur du versuchst die Leute zu überrumpeln, Windows xp schaffts auch: Wollen sie Die Datei (blabla) löschen und in den Papierkorb schieben?->Auswahlmöglichkeiten: Ja, ok, abbrechen 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s