Dialoge, auf die man verzichten könnte

Es gibt Dialoge, die möchte man nicht selbst führen. Für andere sind sie aber oft Grund genug, schadenfreudig zu grinsen…

Mit Sondersignal fahren wir im RTW die Straße entlang.

Transportführer: „Guck mal, da vorne. Pass auf, der LKW- Spiegel steht sehr weit raus.“

Ich: „Sehe ich. Passt schon.“

Spiegel: „PATSCH!“

Transportführer: “ (-.-) “

Nachts bei winterlichen Straßenverhältnissen:

Transportführer: „Halt! In die Querstraße müssen wir!“

RTW: „Brems! Schlitter! Rutsch!“

Ich: „Mist, zu weit. Warte, ich setzt ein Stück zurück.“

Transportführer: „Soll ich hinten gucken?“

Ich: „Nö, geht schon.“

geparkter Opel Vectra: „Kniiiirsch!“

Transportführer: „…wer schreibt?“

Kollegen beim rumkicken in der Fahrzeughalle.

Ich: „Hömma, müsst ihr hier so rumpöhlen? Gleich geht was kaputt!“

Kollegen: „Ach, Blödsinn. Wir sind doch vorsichtig.“

Ich schaue ihnen eine Weile zu. Dann springt mir der Ball vor die Füße.

Kollege: „Schieß mal rüber!“

Neonbeleuchtung an der Decke: „Klirr!!“

Ich: “ (-.-) “

Kollegen (roflcopter) : „Na, dann such mal eine neue Röhre aus dem Keller her! Die Leiter steht dort drüben.“

Während eines Großbrandes:

Einweiser über Funk zum Führer des Wasserwerfers: „Höher einstellen, der Strahl kommt zu früh runter!“

Führer dreht höher.

Einweiser: „Noch höher, immer noch zu kurz!“

Führer dreht höher.

Strahlrohrtrupp auf der anderen Hallenseite, über Funk: „Einsatzleiter für Trupp vier, wir machen ‚Wasser halt‘. Klamotten sind klitsche-nass.“

Einsatz ‚Baum auf Straße‘:

Kettensägeführer sägt sich schwitzend einen Wolf: „Die Kette ist ja total stumpf! Die nimmt nur noch Mehl vom Holz ab. Bring mir mal eine andere!“

Ursache für eine "stumpfe Kette"? ;-)

Ursache für eine „stumpfe Kette“? 😉

Kollege: „Sicher. Gib mal her, ich mache eine neue drauf.“

Nimmt die Säge, schaut grinsend auf die dampfende Kette. „Du Honk. Verkehrt herum aufgezogen.“

Und? Habt ihr auch solche Dialoge?

Advertisements

Über firefox05c

Firefighter, Kittyowner, Bagpipeplayer. Querulant. Manchmal bissig, aber im Großen und Ganzen handzahm. Die Themen hier: Feuerwehr - Rettungsdienst - Alltag .
Dieser Beitrag wurde unter Feuerwehr und Rettungsdienst abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

19 Antworten zu Dialoge, auf die man verzichten könnte

  1. Micha I schreibt:

    rofl…. dachte so was kommt nur bei mir/uns vor……

  2. Mich. schreibt:

    Gemeldeter Brand Hausnummer 60.
    Rückfrage FEZ: Welche Hausnummer …?
    FEZ: BW
    Rückfrage FEZ: Welche Hausnummer …?
    FEZ …..

    Fahrzeugführer zu Maschinist: Mach mal langsam glaube das war 16.
    Maschinist: bist du dir sicher…

    Rückfrage FEZ… BW Telefon..
    Fahrzeugführer: 20… 25….30….35…..40….

    Mannschaft: … nehmt den da vorne.. Lage auf Sicht

    -.-‚

    (Konnte man schon von Hausnummer 1 sehen !)

  3. Dstn schreibt:

    KTW steht auf dem Marktplatz, es ist gerade Markt.

    Ich: Hast du die Hecktür zugemacht?
    Kollege: Natürlich.
    Ich: ok.

    Ich fahre los…

    Passant schreit: STOOOP! Ihre Tür ist offen.

    Ich: -.-

    • firefox05c schreibt:

      Na, wenigstens ist keiner eingestiegen! 😉

      Passend hierzu ein überlieferter Dialog:
      Zwei Kollegen nach einem Transport im KTW. Der eine räumt den Patientenraum auf, der andere füllt das Fahrtenbuch aus.
      Sani Patientenraum: „Öhm… rollen wir?“
      Sani vorne: „Watt? Wer? Wir?“
      Heckstoßfänger und Blumenkübel im Duett: „Krumpf!!!“

  4. Conny schreibt:

    Herrlich 😀

    Und ähm, zählen innerliche Dialoge mit sich selbst auch? Sowas wie „Das Glas Rotwein und der helle Teppich… Uh, stells lieber weiter in Richtung Tischmitte… Ach was. Oh, zu spät.“
    Kenn ich. Kann ich.
    Aber irgendwie (so gesehen zum Glück) immer nur zu meinem eigenen Schaden 😉

    Aber bitte, bitte, bitte mehr von solchen lustigen dienstlichen Zwischenfällen 😀

  5. Sebastian Haxter schreibt:

    also das mit der Sägekette, die falsch aufgezogen wurde, kenne ich auch zu Genüge. Da sägt man sich wirklich nen Wolf bei.

  6. Wolfram schreibt:

    Das mit dem Wasser hab ich nicht verstanden: hat er das Rohr senkrecht gestellt?

    • firefox05c schreibt:

      Der Werfer hat über die brennende Halle rüber gespritzt. Auf der anderen Seite stand- sowohl für den Wenderohrführer als auch für den Einweiser unsichtbar – ein Trupp mit einem handgeführten B- Rohr. 😉

  7. Lilith schreibt:

    Die Dialoge sind klasse. Zumindest kann man da hinterher mit etwas Abstand dann wieder drüber grinsen ;).

    „Du weißt dass bei deinem Fahrrad die hintere Bremse etwas nachzieht? Soll ich dir das einstellen?“

    „Nee nee passt schon. Habe da kein Problem mit.“

    Dreimal dürft ihr raten, warum ich mich später ziemlich blöd auf die Schnauze gelegt habe mit meinem Fahrrad … übrigens vor den Augen eines ziemlich erstaunt aussehenden PKW-Fahrers auf einer ansonsten völlig freien kleinen Kreuzung -.-

  8. Michi schreibt:

    *lach* Großartig! 😀

    Auch nicht schlecht finde ich die Sammlung aus dem Funkverkehr. Ist zwar schon recht alt, aber trotzdem super: http://www.arnelange.de/links/best-of-bos.html

    (BTW: Mir sprang heute in der Buchhandlung ein gewisses Buch so sehr ins Auge, dass ichs direkt mal gekauft habe… ;))

  9. Mit dem RTW zum Zimmerbrand alarmiert. Ersteintreffendes Fahrzeug. Schon am Anfang der Straße sieht man Flammen aus zwei Fenstern schlagen und starke Rauchentwicklung. Ich parke den RTW strategisch sinnvoll, um die nachfolgenden Fahrzeuge nicht zu behindern, sage dem Kollegen er solle der Leitstellen eine Rückmeldung geben, schnappe mir Funk, Helm und Jacke und gehe zum Haus.
    Der Kollege über Funk zur Leitstelle: „Lage auf Sicht. Flammen aus mehreren Fenstern, starke Rauchentwicklung, unklar, ob noch Personen im Haus, Kollege erkundet vor Ort, gleich weitere Rückmeldung. Erhöh schonmal auf Wohnungsbrand.“
    Leitstelle: „Negativ. Wir warten die Rückmeldung des ersten Fahrzeuges des Brandschutzes ab.“
    Kollege: „Hier schlagen Flammen aus mehreren Fenstern!“
    Leitstelle: „Wir warten.“
    Kollege: „Was soll der anderes sehen?“
    Leitstelle: „Negativ“
    Unbekannte Stimme: „Hömma, Du Hampelmann, hier is der Pedder vom zwo viernvierzich einz, jetz erhöh auf Wohnung, sonst komm ich Dir da in Deine Bude!“
    Leitstelle: „Verstanden. Ende.“

    • firefox05c schreibt:

      Credo der Leitstelle: Keine Brandschutz- Rückmeldungen vom Rettungsdienst annehmen. Keine Ahnung, wer das so bestimmt hat. Ist besonders bescheuert, wenn die RTW- Besatzung aus Feuerwehrleuten besteht…

  10. Cachekatze schreibt:

    Hallo erstmal 🙂
    Bin erst kürzlich auf deinen Blog gestoßen und habe die letzten Tage damit verbracht die älteren Beiträge zu lesen. Echt klasse, unterhaltsam und manchmal auch lehrreich 😉
    Bitte weiter so und vielleicht sieht man sich ja tatsächlich am Sonntag in Peine!

    Achso, der Dialog:
    Mein Kollege steht vor einem großen Stapel und will etwas aus der Mitte rausziehen.
    Ich: „Zieh da nicht dran.“
    Er: „Waaaaaaas?“ und zieht gleichzeitig an einem Teil
    Ich: „ZIEH DA NICHT DRAN!!!“
    Der Stapel: *rumms*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s