2014 im Rückblick

Ein netter Gruß von WordPress, mit den Statistik- Highlights aus 2014, wurde mir zugestellt. 2014 war mein erfolgreichstes Jahr! (Allerdings hat der Artikel über „Euro 6“ meine Statistik ganz schön verfremdet…)

Ich hoffe, dass diese Veröffentlichung nicht so viel blödsinnigen Spam und zwielichtige Angebote nach sich zieht, wie es nach dem Anzeigen der Klickstatistik war! Diesen Counter hatte ich mal für ein paar Wochen öffentlich anzeigen lassen, ihn dann aber aus obigen Gründen wieder entfernt. Und siehe da: Es war wieder Ruhe… 😉

Ich stelle diese Statistik auch als Hilfe für andere Blogger online. Ich weiß nämlich, dass es manchmal etwas blöd ist, wenn man nicht weiß, wo man mit seinem Blog steht (Ich erinnere mich noch, wie toll ich es am Anfang fand, wenn ich mal über 30 Klicks am Tag hatte). Vielleicht stellt der eine oder andere von euch ja auch ein paar Vergleichswerte online.

Hier ist ein Auszug:

Etwa 8.500.000 Menschen besuchen jedes Jahr das Louvre Museum in Paris. Dieses Blog wurde in 2014 etwa 340.000 mal besucht. Wenn dieses Blog eine Ausstellung im Louvre wäre, würde es etwa 15 Jahre brauchen um auf die gleiche Anzahl von Besuchern zu kommen.

Klicke hier um den vollständigen Bericht zu sehen.

Advertisements

Über firefox05c

Firefighter, Kittyowner, Bagpipeplayer. Querulant. Manchmal bissig, aber im Großen und Ganzen handzahm. Die Themen hier: Feuerwehr - Rettungsdienst - Alltag .
Dieser Beitrag wurde unter Privat abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu 2014 im Rückblick

  1. delfinstern schreibt:

    Diese WordPressrechnerei versteh ich nie.
    wenn dein Blog 340 000x im Jahr besucht wird, komm ich bei 15 Jahren auf 3,2+1,6 =4,8 mio Besucher. Wieso kommt WordPress auf 8,5Mio Besucher? Oder was verstehe ich da jetzt nicht?

    • firefox05c schreibt:

      Nach meiner Rechnung wären es etwa 25 Jahre, um auf die genannten 8,5mio „Besucher“ zu kommen. Ich denke, WordPress erwartet zur Ausstellung einen erhöhten Besucherandrang. Oder hat eine sehr großzügige Auslegung von „etwa“. 😉 Die Zahlen selbst stimmen aber mit meiner Statistik überein.

  2. Julia M. schreibt:

    Herzlichen Glückwunsch! Ich bin gerade dabei, meinen Strickblog einzupendeln und bin momentan im Schnitt bei knapp unter 30 Leuten. 😉

    Aber ich finde das nicht schlimm … bei dir ist einfach das Feld größer, Berufsblogs interessieren eine ganz breite Masse. 🙂

    • firefox05c schreibt:

      Ich glaube, das Problem ist die Bekanntheit: Durch Zufall finden wohl die wenigsten Leser zum Blog. Eine Möglichkeit, wie ich den einen oder anderen Leser zum Blog gezogen habe: Kommentare in Foren und Blogs, die der Zielgruppe ähneln. Vielleicht kannst du bei der einen oder anderen Sache sogar zu einem eigenen Artikel verlinken. Weitere Möglichkeit: Verlinkst du andere Seiten oder Blogs als Empfehlung auf deiner Seite, gibt es auch schon mal „Zurück- Empfehlungen“. – Polarisierende Artikel sind in deinem Resort wohl eher weniger möglich… 😉 Ich war jetzt durch deine „Betriebssprache“ etwas abgeschreckt: Aber schreibst du über Material- und Gerätevergleiche? Stricktechniken erklären? Was wolltest du wissen, als du angefangen hast, zu stricken? Damit könntest du dann in der passenden Google- Suche auftauchen. Viel Glück – und vor allem: Viel Spaß!

      • gnaddrig schreibt:

        Polarisierende Artikel sind in deinem Resort wohl eher weniger möglich…
        Hast Du ne Ahnung, wie die Stahlnadelfraktion gegen die Holznadler schießt und beide zusammen auf die Plastiknadler losgehen! Und dann erst Wolle gegen Baumwolle gegen Mischungen. Das Thema ist ein Pulverfass! (Sorry, Julia M., konnte ich mir nicht verkneifen, habe in echt keine Ahnung vom Stricken!)

      • Julia M. schreibt:

        *lacht* nene, ich bin sehr zufrieden wie sich das entwickelt.

        Ich wollte einfach einen Platz haben, an dem ich zeigen kann, was ich selbst gerade stricke, welche Wolle ich gekauft habe … also einen Platz um zu zeigen, was ich momentan mache, weil ich so viele, viele Strickblogs in meinem RSS Feed habe und so viel kommentierte. WEil die meisten von denen auf Englisch sind, schreibe ich auch auf Englisch und ich hab eine Gruppe von Stammlesern die regelmäßig kommt, das finde ich super. 🙂

        Bei mir kommen die meisten Besucher von ravelry.com, der größten sozialen Netzwerkseite für Leute die gerne Handarbeiten (die Seite ist international). Ich schreibe da viel in den Foren und mag einfach den Austausch; große Ziele habe ich dabei nicht.

        Übrigens – es werden tatsächlich hitzige Diskussionen geführt im Handarbeitsbereich … Kaum zu glauben, aber wahr. 😉

      • gnaddrig schreibt:

        Hitzige Diskussionen glaube ich gern. Wenn einen das Thema genügend interessiert, kann man wahrscheinlich über alles mögliche hitzig diskutieren, das anderen völlig egal ist.

        Und wenn man ein paar Leute hat, die mitlesen und die Beiträge zu schätzen wissen, ist das doch schon Klasse! Reichweite und siebenstellige Klickzahlen sind jedenfalls kein Wert an sich. Sagt ein Blogger mit wachsendem, aber immer noch überschaubarem Publikum 😉

  3. Herb schreibt:

    Die etwa 8.499.999 Menschen tun mir schon leid. Stehen sich die stundenlang die Beine in den Bauch für ein paar alte Schinken anne Wand und wissen garnicht, was sie hier im im Blog, wo das Leben so richtig anzugucken ist, verpassen!
    p.s. Die Zahl 8.499.999 kommt daher, weil ich ich sowohl zu 8.500.000 als auch zu den 340.000 gehöre. Ich weiß also, wovon ich rede ;-).
    Lieber firefoxo5c, bitte weiter so, ich freu‘ mich drauf.
    Herb

    • firefox05c schreibt:

      Was hier steht, bringt mein Leben mit sich. Da habe ich leider wenig Einfluss drauf… 😉

      • Herb schreibt:

        Wohl richtig, dass es Dein Leben mit sich bringt, ohne dass Du groß Einfluss drauf hast – aber wie Du es bringst, das ist Klasse und macht uns Spaß, dran zu bleiben.

  4. BRC_MEDIC schreibt:

    Ist ja auch ein Klasseblog – schade nur das durch Web2.0 die Sache so zerfasert und zerrissen wird, das man die meisten Sachen gar nicht findert oder nur durch Glueck.

    Ich freue mich jedenfalls auf 2015 und auf das was kommen mag, auch wenn ich keine Wasserfee bin 🙂

    • firefox05c schreibt:

      Schimpf nicht auf die Möglichkeiten des „Web 2.0“. Die Mühe, eine ansprechende Seite selbst zu erstellen, hätte ich mir wohl nicht gemacht. Dieses Blog ist also auch ein Kind dieser Entwicklung. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s