Großfeuer


Auf der Wache war es still. Alle Kollegen hatten sich in ihre Ruheräume zurückgezogen, als um halb zwei des Nachts die Ruhe ferngesteuert durch die Leitstelle beendet wurde. Das Licht flammte auf, aus den Lautsprechern erklang die Meldung: „Lagerhallenbrand im Hafen, bei Firma ‚Katzohl-Plast‘!“ Sofort wusste ich, um welchen Betrieb es sich handelte: Vor einigen Jahren war dort schon einmal eine Halle abgebrannt. Die dort gelagerten Industrie- Kunststoffprodukte waren kaum zu löschen und erforderten eine wahre Materialschlacht. Ich fürchtete, die noch junge Nacht war für uns vorbei. Weiterlesen

Advertisements
Veröffentlicht unter Feuerwehr und Rettungsdienst | Verschlagwortet mit , | 9 Kommentare

Schwein gehabt


In einem früheren Leben 1.0 war ich eine Weile als Baumaschinenschlosser in einem kleinen Tiefbauunternehmen beschäftigt. Klar musste man dann auch mit auf die Baustelle, wenn gerade mal nicht viel zu reparieren oder draußen „Not am Mann“ war. Der Vorteil als Schlosser war aber: Während die anderen Mitarbeiter im Winter zu Hause saßen und „stempelten“, also quasi Arbeitslos waren, konnte ich in der Werkstatt die größeren Instandhaltungs- und Überholungsarbeiten an den Maschinen machen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Privat | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare

Seehundrettung


An einem heißen Sommertag dachte sich wohl ein kleiner Hund, er könnte sich eine Abkühlung gönnen. Praktischerweise war Frauchen gerade mit ihm an unserem Flüsschen unterwegs, so dass er nur ordentlich an der Leine zerren musste, damit das obere Ende der Leine verstand: „Losmachen! Sofort! Ich will baden.“ Und Frauchen hatte ein Einsehen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Feuerwehr und Rettungsdienst | Verschlagwortet mit | 8 Kommentare

Fundstück: Umweltschutz – oder Beschiss?


Meine Frau brachte mir einige Joghurts mit. Es war diese Sorte Joghurtbecher, die mit Pappe ummantelt sind. Kennt ihr die? Ich hatte sie schon mal dann und wann, aber heute machte ich mir beim auskratzen des Bechers zum ersten mal Gedanken darüber:
innen ein schlichter, weißer Plastikbecher. Darum herum: Eine Hülse aus Pappe, mit einem Aufdruck, dass man diese vor dem Entsorgen vom Becher trennen soll. Erster Gedanke: Ressourcen- Schonung? Weiterlesen

Veröffentlicht unter Privat | Verschlagwortet mit | 13 Kommentare

Unbrauchbar


Am frühen Nachmittag war die kleine Mannschaft des Löschfahrzeuges nach einem Kurz-Unterricht noch in der Fahrzeughalle versammelt, als zunächst das Licht in der Wache aufflammte und dann „die Stimme aus der Wand“ zur Eile mahnte: „Göthestraße 35, dort Küchenbrand, 2. OG!“ Schnell sprangen wir in unsere Überhosen und besetzten das Dienstfahrzeug. Die Brandschutzjacke, den Sicherheitsgurt und das Atemschutzgerät zogen wir auf der Alarmfahrt in das nahe Wohngebiet an, während der Maschinist sich durch den Straßenverkehr schlängelte. Die Leitstelle gab den eingesetzten Fahrzeugen, von denen wir als erste eintreffen würden, weitere Informationen: „Dichter Rauch aus dem zweiten Obergeschoss, es sind in dem Haus 34 Personen gemeldet. Zwei Kinder hatten versucht zu kochen, sie haben die Wohnung aber schon verlassen.“ Weiterlesen

Veröffentlicht unter Feuerwehr und Rettungsdienst | Verschlagwortet mit , , | 10 Kommentare

Du weißt, dass du Blaulicht- geschädigt bist, …


… wenn du beim Einkaufen die Fluchttüren und Feuerlöscher begutachtest.

Veröffentlicht unter Feuerwehr und Rettungsdienst | Verschlagwortet mit , | 8 Kommentare

Autoverkauf, Teil 2


Wie am Ende des ersten Artikels schon befürchtet, lief mir die Sache mit dem Verkauf des homemade facegelifteten Panda etwas zu glatt. Und in der Tat hatte ich noch einige Beschäftigung durch diese internationale Autoschieberei: Dummerweise hatte ich nämlich in der Hektik der kurzfristigen Abholung nicht einfach gründlich, sondern ZU gründlich alle Papiere zusammengesucht und dem Autokutscher mitgegeben. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Privat | Verschlagwortet mit , , | 5 Kommentare