Kommunikationsfehler


Am Wachgebäude wurde die außenliegende Ecke für Ölbindemittel und Gedöhns (Besen, Schaufeln, Pylone…) gesichert: Erst die Säcke und das Material raus, dann auch die rostigen Regale raus. Anschließend kam eine Firma und klöppelte ein Gitter mit einer Tür vor die Ecke. Ein neues Regal hatten die Kollegen der vorherigen Schicht schon zusammengefummelt, es stand in der Fahrzeughalle bereit. Unser Wachführer hatte nun Arbeit für Ralf und mich: „Baut doch bis heute Mittag das alte Zeug auseinander, das neben der Wache steht, damit es nicht so sperrig ist, wenn es zum Schrott gebracht werden soll.“ Weiterlesen

Veröffentlicht unter Feuerwehr und Rettungsdienst | Verschlagwortet mit , | 5 Kommentare

Testbericht „Ares GPX-4“: Männerspielzeug


„Männer werden nicht erwachsen. Nur die Spielzeuge werden teurer.“ (unbekannter Männerkenner, ca. 2000n.Chr.)

Im TV sah man es hier und da, seltener in freier Natur: Plötzlich schwebt ein juveniler Mensch vorrüber, bewegt sich lautlos fort, ohne zu gehen. Des Rätsels Lösung: Er steht auf einem Hoverscooter oder Hoverboard! Weiterlesen

Veröffentlicht unter Privat | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

leider Verloren …


Wo isset?

Ich scrollte in dem großen Internet- Laden die Liste meiner Suchergebnisse runter. Nachdem ich hier mal gelinst und dort mal verglichen hatte, fand ich mein Angebot: Magnetschilder fürs Auto für nicht einmal… ach, was sag ich: Für die Hälfte! – „Klick“, gekauft. Sollte also in zwei bis drei Tagen da sein.

Dachte ich. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Privat | Verschlagwortet mit | 13 Kommentare

Arsch in der Hose


Wir wurden mit dem RTW in ein Seniorenheim gerufen, auch der Notarzt sollte zu uns stoßen. Stichwort: „Bewusstlos in Wohnbereich 3“: Ein Bewohner sollte zusammengebroochen sein und nun nicht mehr reagieren. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Feuerwehr und Rettungsdienst | Verschlagwortet mit , | 4 Kommentare

Du weißt, dass du Blaulicht- geschädigt bist, …


… wenn du von dem neuen Sonderfahrzeug gehört hast, dass in einer 150km entfernten Gemeinde in Dienst gestellt wurde.

Veröffentlicht unter Feuerwehr und Rettungsdienst | Verschlagwortet mit , | 2 Kommentare

Fundstück beim Magnetfischen: Der türkische Teelöffel


Mofarahmen aus den 50ern

Am Kanal ging es mal wieder rund. Einen richtig ergiebigen Platz hatten wir da gefunden. Wir waren zu dritt dort. Ein Freund, meine Frau und ich übertrafen uns beim Jubilieren: „Ein Fahrrad!“ – „Noch ein Fahrrad!“ – „Ein Bauzaun!“ – „Ich habe einen Mofarahmen!“ … Die großen Funde nahmen kein Ende. Aber viel interessanter finde ich eigentlich die kleinen Funde: Dieses mal nutzte ein Löffelchen die Mitfahrgelegenheit und kuschelte sich an den Magnet, um einige Meter weiter die „Reise ans Sonnenlicht“ in meiner Hand zu beenden – was nicht ungefährlich für das Essutensil war: Das verwendete Blech war so dünn, dass es sich beim Abziehen vom Magnet schon zu verbiegen drohte. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Privat | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Problemtauben


 

Jeder, der in einer Großstadt lebt, kennt unter Brücken und an Gebäudevorsprüngen Taubenabwehrnetze: Sie werden gespannt, um zu verhindern, dass sich die ehemalig vom Menschen gehaltenen, heute aber meist verwilderten Vögel auf dem Gesims rumlümmeln, durch ihre Verdauungsprodukte Gebäudeschäden entstehen und Reinigungskosten anfallen. Denn diese sind nicht unerheblich, da Vogelkot recht ätzend ist. Solche Netze wurden auch am hiesigen Bahnhof montiert. Und hier hat eine Taube dann doch noch einen Weg gefunden, sich hindurch zu schummeln, um ebendort rumzulümmeln. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Feuerwehr und Rettungsdienst | Verschlagwortet mit , , | 7 Kommentare

Böse Falle


Abends, etwa zur Tagesschau- Zeit, fuhren wir mit dem RTW nach einem Einsatz wieder zurück zur Wache. Es war wenig los auf den Straßen, denn es war Wochenende. Auf einer Hauptstraße mit zwei Fahrspuren in unsere Richtung überholte uns plötzlich zügig ein PKW. Dieser schwenkte vor uns nach rechts auf unsere Spur ein und wurde langsamer. Und langsamer. 60… 55… 50… 45… Weiterlesen

Veröffentlicht unter Feuerwehr und Rettungsdienst | Verschlagwortet mit , | 8 Kommentare

Magnetfischen, die Zweite: Tipps und Tricks


Ich schrub vor einigen hundert Stunden, dass ich ein neues Hobby entdeckt hatte: Magnetfischen. Seither fliegt regelmäßig ein Klopper von Magnet von mir weg und landet im Idealfall klatschend im Wasser. Nachdem sich der ersten Magnete recht schnell, nämlich gleich am ersten Tag, unter Wasser verhakt hatte (im Hochsommer mal sehen, ob er bei niedrigem Wasserstand und günstigeren Temperaturen zu bergen ist), besorgte ich mir einen zweiten. Und mit diesem hatte ich nun etwas länger Spaß: Vom Hersteller war eine Zugkraft von 2x 175 kg angegeben (doppelseitiger Magnet), und ich denke, dass er auch nicht viel weniger zu bieten hatte. Ich zog Sachen an Land, die mich ordentlich ins Schwitzen brachten! Weiterlesen

Veröffentlicht unter Privat | Verschlagwortet mit , | 3 Kommentare

Du weißt, dass du Blaulicht- geschädigt bist, …


… wenn du dein Auto möglichst rückwärts einparkst, um bei Alarm schnell wegzukommen – selbst, wenn du überhaupt nicht in deinem Einsatzgebiet bist.

Veröffentlicht unter Feuerwehr und Rettungsdienst | Verschlagwortet mit , | 4 Kommentare